Sep 17 2008

Profilbild von mt

Canon EOS 5D Mark II

Abgelegt 12:30 unter Kameras,Neuheiten

Als ich heute Morgen die Pressemeldung von Canon bekommen habe, musste ich einen Abschnitt zwei mal lesen. Da stand doch tatsächlich: „Die Spiegelreflex-Familie EOS bekommt Zuwachs: Die neue EOS 5D Mark II“.

Foto: Canon Deutschland

Bereits vor einem Jahr wurde fest mit der Ankündigung eines Nachfolgers für die im September 2005 eingeführte Vollformatkamera EOS 5D gerechnet. Zuletzt war die Enttäuschung groß, als in der Mitteilung an die Presse zur Photokina am 26.08.2008 nur eine, zu diesem Zeitpunkt völlig unerwartete, [post=“129″ text=“EOS 50D“] erwähnt wurde. Viel wurde spekuliert, mögliche technische Daten einer „EOS 7D“ oder „EOS 3D“ wurden in einschlägigen Foren gehandelt. Aber heute war es dann soweit. Das warten für Fans des Canon Vollformats hat ein Ende. Und so wird Sie aussehen:

Neben einer üppigen Auflösung von 21,1 Megapixel auf dem Vollformat-CMOS-Sensor (36 x 24 mm) und einer Empfindlichkeit bis ISO 25.600, Live-View und dem bereits für die [post=“129″ text=“EOS 50D“] angekündigten DiGIT 4 Prozessor, bietet die Kamera einen 3 Zoll Clear-View Monitor mit 920.000 Bildpunkten und einen HDMI Anschluss. Für die Kamera wird eine kontinuierliche Geschwindigkeit von 3,9 Bildern pro Sekunde auf [post=“156″ text=“UDMA kompatiblen Speicherkarten“] angegeben. Die Wetterschutzversiegelung, das robuste Magnesium Gehäuse, sowie die angegebene Lebensdauer von 150.000 Auslösungen, unterstreichen den professionellen Anspruch dieses Kameragehäuses. Zusätzlich hat Canon den, von anderen aktuellen Kameramodellen bekannten 9 AF-Kreuzsensoren, noch weitere 6 AF-Hilfssensoren spendiert um den Autofokus zu verbessern.

Foto: Canon Deutschland

Ein gänzlich neues Feature, welches bisher noch in keiner Canon SLR Kamera integriert ist, stellt die Möglichkeit der Erstellung von Videos in voller HD Auflösung dar. Nachdem erst kürzlich Nikon für seine D90 eine ähnliche Funktion in Aussicht gestellt hatte, war bereits eine Diskussion über Sinn und Zweck der Aufzeichnung bewegter Bilder mit einer Spiegelreflexkamera entbrannt. Ob sich diese, aus der Kompaktklasse übernommene Funktion für DSLRs wirklich als sinnvoll erweist wird die Zukunft zeigen. Sicher ist, dass es wohl bald zum Standard gehören wird und sich durch den Einsatz von Wechselobjektiven neue Möglichkeiten für semiprofesionelle Filmemacher eröffnen.

Technische Kerndaten:

  • 21,1 Megapixel Vollformat-CMOS-Sensor
  • DIGIC 4-Prozessor
  • ISO-Bereich bis zu 25.600
  • Aufzeichnung von Full-HD-Videos (1080, 30 B/s)
  • 3,0-Zoll VGA-LCD mit Live-View-Modus
  • Bis zu 3,9 B/s (JPEG)
  • 9-Punkt-Autofokus + 6 AF-Hilfsfelder
  • Gehäuse aus Magnesiumlegierung

Die Kamera soll Ende November 2008 für 2499 EUR im Handel erhältlich sein.

Links zum Thema:

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben