Sep 28 2010

Profilbild von mt

Die neue Canon EOS 60D

Abgelegt 00:12 unter Kameras,Neuheiten

Vor einigen Wochen, pünktlich zur photokina 2010 in Köln, stellte Canon seine neue SLR-Kamera für ambitionierte Fotografen, die EOS 60D vor. Doch was bringt die neue Kamera?

Die Canon EOS 60D löst die Vorgängerin [post=“223″ text=“EOS 50D“] ab. In den zwei Jahren Entwicklungszeit zwischen den beiden Modellen, hat sich bei genauer Betrachtung nur sehr wenig getan. Natürlich hat in den Nachfolger der [post=“223″ text=“EOS 50D“] eine Videoaufnahmefunktion gefunden und die Auflösung von 15,1 auf 18 Megapixel moderat erhöht.

Canon EOS 60D mit dreh- und schwenkbaren TFT MonitorFoto: Canon Deutschland

Das, aus meiner Sicht aber einzige, echte Novum stellt das Display der Kamera dar. Canon spendiert der EOS 60D den ersten dreh- und klappbaren TFT-Monitor der gesamten EOS Familie. Durch den Rahmen des TFTs mussten die Tasten auf der linken Seite weichen, was ein geändertes Bedienkonzept zur Folge hat.

Eine kleine Änderungen gab es auch beim Akku. Beim neuen Modell kommt nun der LP-E6 (Lithium-Ionen) zum Einsatz. Dieser ist mit einem Prozessor ausgestattet, was dieses Akku spürbar teurer macht als den bekannten BP-51x. Außerdem speichert die EOS 60D nun die Bilder nicht mehr auf Compact Flash, sondern auf SD Card (SDHC und SDXC kompatibel).

Ansonsten wird mit vielen bewährten Komponenten gearbeitet. Der Prozessor der 50D wurde ebenso wie das AF-System unverändert übernommen. Die neue Kamera ist im Serienbild-Betrieb durch die größere Datenmenge etwas langsamer geworden. Sie schafft nun rund ein Bild weniger in der Sekunde.

Alle Unterschiede (und die wichtigsten Gemeinsamkeiten) der beiden Schwestern habe ich in einer kleinen Tabelle zusammen gefasst:

Vergleichstabelle

  Canon EOS 50D Canon EOS 60D
Markteinführung September 2008 Oktober 2010
Auflösung 15,1 Megapixel 18 Megapixel
Lichtempfindlichkeit ISO 100-1600 (automatisch)
ISO 100-3200 (manuell)
ISO 100-3200 (automatisch)
ISO 100-12800 (manuell)
Belichtungskorrektur +/- 2 in Stufen von 1/3 +/- 5 in Stufen von 1/3
Belichtungsmessung 35 Messfelder 63 Messfelder
Autofokus 9 Punkt AV 9 Punkt AV
Serienbildfunktion 6,3 Bilder/Sekunde 5,3 Bilder/Sekunde
Videoaufzeichnung Nein H.264/
max 1799 Sekunden pro Film bei 1920 x 1080 Bildpunkte (29.97 Bilder pro Sekunde) / 1280 x 720 Bildpunkte (59.94 Bilder pro Sekunde) / 640 x 480 Bildpunkte (59.94 Bilder pro Sekunde)
Anschlüsse Netzgerät, HDMI Netzgerät, HDMI, Audioein- und ausgang
Akkutyp BP-511/BP-512/BP-514 LP-E6
TFT Monitor 3″ TFT-LCD-Monitor mit 920.000 Bildpunkten 3″ TFT-LCD-Monitor mit 1.040.000 Bildpunkten/dreh- und schwenkbar

Ob dieses kleine Facelifting den derzeitigen Preisunterschied von etwa 350 Euro rechtfertigt, muss jeder für sich selbst beantworten.

3 Kommentare

3 Kommentare to “Die neue Canon EOS 60D”

  1. Fotomanisch – Die neue Canon EOS 60Dam 28. September 2010 um 03:39 1

    […] Read more from the original source: Fotomanisch – Die neue Canon EOS 60D […]

  2. Peteram 2. Oktober 2010 um 21:01 2

    Den ein oder anderen Unterschied kann man schon bei der Gegenüberstellung feststellen. Aber wichtiger finde ich die Überprüfung der Bilderqualität und das kann man meiner Meinung nach nur prüfen, wenn man beide Kameras im Vergleich vorliegen hat.

  3. mtam 8. Oktober 2010 um 19:08 3

    @Peter:
    Da stimme ich Dir zu. Gerne würde ich, wenn sich eine entsprechende Gelegenheit ergibt, die beiden Kameras nach Verfügbarkeit der 60D eingehender vergleichen.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben